sudiengang

Den richtigen Studiengang finden

Mit dem Erlangen der Hochschulreife beginnt für viele ehemalige Schüler ein völlig neuer Lebensabschnitt mit neuen Herausforderungen. Neben der Möglichkeit eine schulische Ausbildung zu beginnen, haben sich im Verlauf der letzten Jahre immer mehr junge Menschen dafür entschieden den Weg eines Studiums zu gehen. Auf Grund der großen Vielfalt von Studiengängen und verschiedenen Möglichkeiten der Schwerpunktsetzung ist es dringend zu empfehlen, dass sich baldige Studienanfänger im Vorfeld über Studieninhalte sowie spätere Berufsfelder informieren.

Die Studiengangswahl anhand der eigenen Interessen

Die Interessen und Neigungen, welche schon während der Schulzeit deutllich geworden sind, können erste Anhaltspunkte geben, die die Entscheidung für einen bestimmmten Studiengang erheblich erleichtern können. So können beispielsweise die gewählten Leistungskurse oder andere Fächer, denen ein besonderes Interesse entgegengebracht wurde, Aufschluss darüber geben welcher Studiengang sich mit den eigenen Vorstellungen am besten deckt. Viele Hochschulen bieten darüber hinaus Neigungstests an, welche Studieninteressierten auf Basis von Fragebögen Studiengangsempfehlungen geben. Bei der Wahl anhand der eigenen Neigungen sollten Studieninteressierte trotz allem Interesse ein Auge auf dem Arbeitsmarkt haben. So ist es nicht zwingend zu empfehlen sich bei einem Studium, welches mindestens drei bis fünf Jahre in Anspruch nimmt, an aktuellen Trends zu orientieren, welche sich im Verlauf dieser Zeit ändern können. Jedoch sollte man abschätzen, ob man durch sein Studium später in der freien Wirtschaft oder im Hochschulwesen seinen Platz finden kann.

Die Studiengangswahl anhand des Berufswunsch

Die Möglichkeit der Studiengangswahl anhand von Neigungen und Interessen richtet sich in erster Linie an unentschlossenere Studienanfänger. Für solche mit einer weniger vagen Vorstellung der beruflichen Zukunft besteht darüber die Option sich an einem schon im Vorfeld vorhandenem Berufswunsch zu orientieren. In einem solchen Fall bietet es sich an, sich zu informieren durch welche Abschlüsse sich dieser Berufswunsch erreichen lässt und dementsprechend die eigene akademische Laufbahn zu gestalten. Häufig unterscheidet sich der Hochschulalltag in vielerlei Hinsicht vom späteren Berufsalltag. Da Pratika vor dem Beginn des Studiums, mit Ausnahme von erforderlichen Vorpraktika, nur selten angeboten werden, sollten Studenten während dem Studium die Möglichkeit wahrnehmen Praxiserfahrung zu sammeln. Auf diese Weise zeigt sich, ob man die richtige Wahl getroffen hat oder seine Studiengangswahl doch noch ändern sollte.

Bild via Flickr.com von MC Quinn. Bestimmte Rechte vorbehalten